Zeitmanagement und Selbstmanagement: SPIE Akademie setzt auf digiloge Weiterbildung

Das Thema Zeit- und Selbstmanagement gewinnt gerade in einer zunehmend digi­talen Arbeitswelt wieder an Bedeutung. Stefan Deibel, Leiter der SPIE Akademie mit Sitz in Gießen, setzt deshalb auf Blended Learning. Denn es fällt immer schwerer, Beschäftigte für mehrere Tage aus dem Tagesgeschäft herausziehen. So ist Deibel von dem Angebot der Confidos Akademie Hessen überzeugt, Kurse in einer Kombination von E-Learning-Modulen, Präsenztraining und Online-Meetings gemeinsam zu gestalten und umzusetzen. Mit diesem Angebot betrat die SPIE Akademie Neuland. Es war daher besonders wichtig, mit den Teilnehmenden des Pilotangebotes in einen direkten Dialog zu treten und ein aktives Feedback einzuholen.

Kursleiter Eckhard Bilitewski von der Confidos Akademie Hessen legte bei der Gestaltung des Kurses Wert darauf, dass sich die Teilnehmenden vor dem Präsenztraining sowohl mit den Methoden des Zeit- und Selbstmanagements vertraut machen, als auch durch Selbsttests und Praxisübungen einen guten Einstieg in das Thema finden. Mit dem erworbenen Wissen lässt sich das eintägige Präsenztraining viel praxisnaher gestalten. Ein klarer Vorteil gegenüber klassischen Trainings, davon ist der Zeit- und Projektmanagement-Experte von Confidos überzeugt.

Positiv sieht Bilitewski zudem die Möglichkeit, sich zwei bis drei Wochen später in einem Online-Meeting nochmals direkt mit den Kursteilnehmern auszutauschen. Via Online-Konferenz besprach er mit den Teilnehmenden offene Fragen und konnte ihnen weitere wertvolle Tipps geben. Für Stefan Deibel lieferte das Pilotprojekt wichtige und hilfreiche Informationen für die Konzeption weiterer Blended-Learning-Angebote. Für ihn steht fest: Blended Learning hat große Wachstumspotenziale!

Nachhaltige Wissensvermittlung: Besser lernen durch die Kombination aus digitalen und analogen Modulen

E-Learning ist längst ein gängiger Begriff in der beruflichen Weiterbildung. Allerdings erfordert das selbstbestimmte zeit- und raumunabhängige Lernen erhebliche Selbstdisziplin und Eigenverantwortlichkeit. Viele Unternehmen wünschen sich diesen idealtypischen Mitarbeiter.

Die reale Welt sieht jedoch meist anders aus. Trotz zunehmender Digitalisierung des privaten und beruflichen Alltags sind Menschen nun mal soziale Wesen und brauchen zur Motivation meist neben Social Media und Youtube auch den unmittelbaren persönlichen Austausch.

Digitale Lernplattform

Genau hier setzt die Kombination aus analoger und digitaler Wissensvermittlung, das „Blended Learning“, an. Anwenderfreundliche E-Learning-Plattformen wie etwa die weltweit führende Open-Source-Anwendung „Moodle“ stellen die Inhalte bereit. Deren Übertragung und Nutzung ist, anders als noch vor wenigen Jahren, dank schnellen Internets kaum noch ein Problem.

Diese methodisch hochwertige Plattform nutzt die Confidos Akademie Hessen: Aufeinander abgestimmte E-Learning-Module bereiten die Teilnehmenden gezielt auf die Präsenztrainings vor. Darüber hinaus lotsen Erklärvideos und ein direkter Austausch mit dem Kursleiter per Online-Forum die Teilnehmenden sicher durch den digitalen Teil des Weiterbildungsangebots.

Volker Wirth, Trainer und Berater für Telefonmarketing und Vertrieb bei der Confidos Akademie Hessen, sieht in der Kombination von E-Learning-Tools und Präsenzveranstaltungen einen klaren Vorteil: „Die Teilnehmenden beschäftigen sich bereits im Vorfeld intensiv mit der Thematik und werden bis zum Präsenztraining auf einen gleichen Wissensstand gebracht. Ich kann also im Präsenztraining viel praxisbezogener arbeiten, weil ich ein fundiertes theoretisches Vorwissen bei allen voraussetzen kann.“

Ruhige Lernumgebung sicherstellen

Zu den Online-Modulen gehören bei Bedarf auch individuelle Live-Sitzungen mit dem Kursleiter und so genannte Online-Meetings, die in den Kurs eingebunden werden. Die technischen Anforderungen sind in der Regel niedrigschwellig. Um effektiv zu lernen, ist allerdings eine wesentliche Voraussetzung eine ruhige Lernumgebung für den Beschäftigten, außerdem ein Headset und im besten Fall auch eine Webcam. Für die Audio- und Videomeetings sind meist keine besonderen IT-Rechte notwendig. So lässt sich zum Beispiel Adobe Connect ohne Erweiterung der Nutzungsrechte mit einem Plug-in direkt am Arbeitsplatz integrieren.   

Akzeptanz der Beschäftigten fördern

Für Holger Fischer, Inhaber der Confidos Akademie Hessen, hängt der Erfolg von Blended Learning maßgeblich von dessen Akzeptanz bei den Beschäftigten ab: „Wir empfehlen Unternehmen oder Organisationen, die neue Lernmethoden wie Blended Learning einführen möchten, zunächst die betroffene Zielgruppe darüber zu informieren, welche Vorteile für sie persönlich damit verbunden sind. Auch ist auf die Rahmenbedingungen zu achten.“ Großraumbüros mit schlechter Akustik seien ohne Headset für einen Einstieg nicht geeignet, so Fischer. Wichtig sei auch, einen internen Ansprechpartner zu benennen, der als Mittler zwischen den Teilnehmenden und dem externen Dienstleister fungiert. Sind die allgemeinen Voraussetzungen gegeben, steigert Blended Learning die Motivation, sich mit Inhalten nachhaltig auseinanderzusetzen. Gegenüber einem reinen Präsenztraining beschäftigt sich der Mitarbeiter zudem über einen längeren Zeitraum mit einem Thema und hat zwischendurch immer wieder die Möglichkeit, das Erlernte im praktischen Alltag anzuwenden. So wird es fest verankert. 

Die digitale Confidos-Plattform belando: besser lernen [analog_digital_online]

Unsere Blended-Learning-Plattform richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die von unserem modernen Lernangebot profitieren möchten: Wir kombinieren in unseren Trainings und Seminaren die Vorteile aus E-Learning, Präsenztraining und Online-Meetings, um den optimalen und nachhaltigen Lerneffekt für Ihre Beschäftigten sicherzustellen.

Jetzt unverbindlich Gastzugang anfordern und testen: www.confidos-belando.de

Sie sind gefragt: Online Umfrage zu digitalen und analoge Lernformen in der betrieblichen Weiterbildung

Arbeitswelt 4.0 ist kein Schlagwort, sondern gehört mittlerweile in vielen Organisationen sowie Unternehmen zum Alltag. Die Digitalisierung schreitet weiter voran. Dies betrifft auch die Weiterbildungsbranche, welche sich und ihre Methoden an die digitalisierende Welt anpassen muss. Eine Möglichkeit hierfür stellt ‚Blended Learning’ dar. Weiterlesen

Rückblick: Diskussionsveranstaltung „Digitale Lehrmethoden in der beruflichen Weiterbildung“ am 12. September in Frankfurt

Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielten die Teilnehmenden der hessischen Weiterbildungslandschaft anhand verschiedener Impulsvorträge einen Überblick zu unterschiedlichen und zukunftsweisenden digitalen Lehrmethoden.

Anhand eines aktuellen Projektes der SPIE Akademie in Kooperation mit der Confidos Akademie Hessen wurden beispielsweise die inhaltlichen und didaktischen Weiterlesen

Unsere Blended Learning Plattform belando: E-Learning | Präsenztraining | Online Konferenz aus einer Hand!

Mit Moodle greifen wir auf das Know-how eines der weltweit führenden E-Learning Systeme zurück. Über unsere Blended Learning Plattform „belando“ (www.confidos-belando.de) bieten wir Lernumgebungen, die auf die besonderen Anforderungen einer modernen analogen und digitalen Arbeitswelt ausgerichtet sind. Wir bieten Ihnen als zertifizierte Akademie ein breit angelegtes Spektrum von berufsbezogenen Themen. Weiterlesen