suche
Für Ihren Erfolg – wir entwickeln Potenziale
fleckner-jung

Humor schafft Distanz zu den Dingen und Nähe zu den Menschen. Daher lache ich gern und bringe trotzdem auch Schweres und Problematisches zur Sprache. Diese Balance bestimmt meine Seminare u.a. für die Confidos Akademie Hessen und mein Leben als Kölnerin… weiterlesen

Humor schafft Distanz zu den Dingen und Nähe zu den Menschen. Daher lache ich gern und bringe trotzdem auch Schweres und Problematisches zur Sprache. Diese Balance bestimmt meine Seminare u.a. für die Confidos Akademie Hessen und mein Leben als Kölnerin in Mittelhessen. Schwierigkeiten erfordern Veränderungen, im besten Fall stecken darin Chancen, Neues zu lernen; dies mit den Teilnehmern zu entdecken und eine neue Haltung gegenüber der vertrauten Situation zu entwickeln ist Ziel meiner Seminare. Gemeinsamen finden wir etwas Gutes im Schwierigen – und den Aspekt, der zumindest ein Schmunzeln darüber ermöglicht.
Gesund bleiben im Arbeitsalltag hat mehr mit “lassen”, weniger mit “tun” zu tun! Ich arbeite gern und viel, nehme mir aber immer Zeit für Partner und Freunde, mache Sport und sorge für meine innere Balance und gute Laune.

Lebensmotto

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Vorträge

Konflikte – Lösungsstrategien für ein
besseres Miteinander

So steigern Sie das Potenzial Ihres Teams –
Gute Zusammenarbeit für Ihren Erfolg

Seminare
Qualifikation
  • Diplom-Psychologin
  • Non-Profit-Managerin
  • Systemische Therapeutin

Inhouse-Seminar | Vom Mitarbeiter zur Führungskraft – Die neue Führungsrolle kompetent gestalten

Der Wechsel in die Rolle der Führungskraft birgt Stolperfallen und typische Fehleinschätzungen, die es zu vermeiden gilt. Führungskompetenzen kann man üben, reflektieren, erneut ausprobieren und so über Erfahrung neues Verhalten ausbilden. Kompetenzen entwickeln Mitarbeiter nicht nur durch Wissensvermittlung, sondern integrieren mit der Zeit neue Perspektiven ihrer bisherigen und neuen Rolle in ihr persönliches Wertesystem. Die Bereitschaft, stabil, verlässlich, integer und klar als Führungskraft zu handeln entsteht nicht von heute auf morgen.

Neue Führungskräfte sind aufgefordert, mit veränderten Erwartungen und Ansprüchen der Umwelt umzugehen, sie fühlen sich manchmal unsicher oder haben Angst, Fehler zu machen und zögern deshalb Entscheidungen hinaus. Sie müssen sich von der Zugehörigkeit zu einem Team verabschieden und eine neue Rolle Schritt für Schritt übernehmen.
In den drei Modulen ist ausreichend Raum, die nötige Theorie zu lernen und ohne Stress verschiedene Szenarien zu erproben. Das Training bietet einen geschützten Rahmen um auch Unangenehmes anzusprechen und den Wechsel der Perspektive sicher zu vollziehen.

Artikel teilen/empfehlen
Ziele
  • Sie meistern den Übergang in Ihre neue Rolle als Führungskraft.
  • Sie wissen, wie Sie Ihre Führungskompetenzen erweitern können.
  • Sie kennen Ihre Stärken als Persönlichkeit und Führungskraft
  • Sie erhalten Einblick in verschiedene Führungsstile und nutzen den Raum, Neues auszuprobieren.
  • Sie lernen Führungsinstrumente kennen und können über deren Nützlichkeit für Ihren Arbeitsalltag entscheiden.
  • Im Seminar als auch durch kollegiales Coaching erhalten Sie Unterstützung und nützliche Hinweise für Ihr erfolgreiches Leben als Führungskraft.
Artikel teilen/empfehlen
Inhalte

Modul I | 2 Tage – Rollen und Kompetenzen
In den ersten beiden Tagen setzen sich die Teilnehmer mit ihrem Führungsverständnis auseinander und besprechen die Erwartungen sowohl der Mitarbeiter als auch der eigenen Führungskräfte.
Gute Führung beginnt mit guter Selbstführung und der aktiven und wertschätzenden Gestaltung des Umgangs mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam verschaffen wir uns einen Überblick über das Repertoire zur Beziehungsgestaltung und greifen einzelne Kompetenzen zur Übung heraus.

Der Wechsel: ab morgen Führungskraft

Die Rolle Führungskraft

  • Anforderungen und Erwartungen an den Rollenträger Führungskraft
  • Stolperfallen, unmögliche Aufträge, typische Fehler und andere Klassiker in der neuen Rolle
  • Gratwanderung zwischen den Rollen: Zugehörigkeit, Loyalitätskonflikte, Vertraulichkeit

Kompetenzen einer Führungskraft

  • Selbstführung: Integrität, Stabilität im Handeln, Fühlen und Denken – Authentizität,
    – Reflektion der eigenen Ressourcen und persönlichen Stärken
  • Mitarbeiterführung: Beziehungsgestaltung durch Kommunikation, Offenheit, Kooperation, Teamfähigkeit, Konfliktlösungskompetenz
    – Steuern der Leistung und des Teams: Transparenz, Kooperation, Orientierung geben, Durchsetzung, Begeisterungsfähigkeit, Optimismus
    – Differenzierte Wahrnehmung der Mitarbeiter, Führen von rein weiblichen/männlichen/gemischten Teams, Unterschiede im Führungshandeln und der Sprache einsetzen

Modul II | 2 Tage – Zentrales Führungsinstrument: Feedback und Mitarbeitergespräche
Eine der wichtigsten Fähigkeiten einer Führungskraft ist gute Kommunikation. Mitarbeitergespräche, regelmäßige konstruktive Rückmeldungen und auch „Tür-und-Ange-Gespräche“ unterstützen Mitarbeiter darin, ihre Leistungen zu verbessern und helfen, sich geschätzt und respektiert zu fühlen.
Grundlage hierfür ist Wissen über Kommunikation, ob verbal oder non-verbal, das Gestalten von Gesprächssituationen sowie die Wirkung von Fragen.

  • Wertschätzende Kommunikation
  • Konstruktive und kritische Rückmeldungen
    Mitarbeitergespräche
    – Rahmenbedingungen und Zielsetzung
    – Ablauf von Mitarbeitergesprächen

Die Führungskraft als Coach – Modul III | 2 Tage
Coaching ist ein wertschätzendes und unterstützendes Führungsinstrument, wenn die Führungskraft den Rollenwechsel gut steuern kann. Für ein solches Gespräch muss die Vertraulichkeit gesichert sein, und der Coachee akzeptiert die veränderte Rolle seiner Führungskraft.

Coaching in der Führungsrolle

  • Chancen und Möglichkeiten der veränderten Beziehungsgestaltung,
  • Ziele und Grenzen (Rahmen) von Coaching durch Führungskräfte

Grundlagen des Coachings

  • Coaching als non-direktive und ressourcenaktivierende Unterstützung
  • Haltung und Menschenbild
  • Technik und Methoden

Der Coachee/Mitarbeiter

  • Verschiedene Zugänge zu den Hintergründen menschlichen Verhaltens

Coaching

  • Elemente und Methoden aus dem Systemischen Coaching

Es wird in diesem Modul genügend Raum geben, die Gespräche zu üben und hierzu eine Rückmeldung zu erhalten.

Artikel teilen/empfehlen
Ort
Inhouse oder Tagungshotel
Zielgruppe
Nachwuchsführungskräfte
Teilnehmer
maximal 10 Teilnehmer