Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – Gesunde Unternehmen – Motivierte Mitarbeiter

Welche Ziele lassen sich mit der Einführung eines BGM-Prozesses für Ihr Unternehmen erreichen?

Ziel ist, die Belastungen der Beschäftigten zu reduzieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer/innen eine Win-Win-Situation und das Unternehmensimage als guter Arbeitgeber wird verbessert. Letzteres ist angesichts der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte nicht zu unterschätzen. (vgl. Wikipedia)

Vorteile bei der Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) für Ihr Unternehmen:

  • Erhöhung der Produktivität durch BGM
    Beschäftigte, die motivierter und gesünder sind, arbeiten effektiver und effizienter.
  • Reduzierung der Kosten
    BGM senkt die Krankenkosten im Durchschnitt um 26 Prozent und Fehlzeiten um 27 Prozent! (vgl. iga-Report 13)
  • Größere Identifizierung der Belegschaft mit ihrem Unternehmen
    Durch eine höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen entsteht eine nachhaltige Bindung mit dem Unternehmen. Die Kosten für Fluktuation von Fachkräften werden reduziert.
  • Verbessertes Image ihres Unternehmens (Employer Branding)
    Unternehmen, die ihren Beschäftigten ein gesundheitsförderndes Umfeld bieten, werden bei potentiellen Bewerbern und auch Kunden als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen.
  • Macht sich ökonomisch bezahlbar
    BGM-Maßnahmen führen laut wissenschaftlicher Studien zu einem Return on Invest (ROI) von 1:2 bis 1:6. Wenn Sie beispielsweise 1.000,- Euro in BGM-Maßnahmen investieren, erhalten sie das Doppelte (2.000,- Euro), bishin zum Sechsfachen (6.000,- Euro) des eingesetzten Kapitals als Gewinn. (vgl. iga-Report 13)

Wir unterstützen Sie als zertifizierte Weiterbildungsakademie mit einem Experten- und Trainerteam bei der Umsetzung eines BGM Prozesses in Ihrem Unternehmen.

 

In dieser Darstellung sehen Sie den Verlauf eines BGM-Prozesses. Eine fundierte Analyse vor Ort stellt dabei die Basis von gezielten Maßnahmen dar. Hierbei  kommt der Führungsebene im Rahmen einer zu implementierenden Steuerungsgruppe eine wichtige Rolle zu.

Die Umsetzung eines BGM-Prozesses erfolgt nach den individuellen Erfordernissen vor Ort in Kooperation mit verschiedenen Partnern und möglichst einer Krankenkasse ihres Vertrauens gemäß des Präventionsleitfaden BGM § 20a SGB V. Demnach können BGF-Maßnahmen in Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen von Krankenkassen finanziell bezuschusst werden.

 

 

Hier gelangen Sie zur Themenübersicht der von uns angebotenen Leistungen:
Gesunde Unternehmen – Maßnahmen

 


Schlagworte: , , , ,