Die Wissens-Quiz Durchblickershow mit Thomas Ranft

Wie lange braucht ein Sonnenwind von der Sonne zur Erde?

Warum kann man nachts besser hören?

Blitz und Donner, Sehen und Hören, wie weit ist er weg, wie breit ist der Blitz, warum ist das überhaupt laut?

Das sind nur drei mögliche Fragenbereiche aus dem neuen Wissenformat  der Confidos Akademie Hessen mit TV Moderator Thomas Ranft.

Wie kann man Kunden oder die eigene Belegschaft unterhalten, mit Ernsthaftigkeit, aber nicht ernst, dazu immer wieder auch den Blick auf unsere Sinne werfen, zeigen, dass Sehen und Hören wichtig, aber vielleicht auch nicht immer zielführend sind. Wo täuscht uns unser Gehirn, wo sind unsere Sinne richtig gut und wo sind andere Lebewesen deutlich besser?

Die Confidos Durchblicker-Quizshow ist ein Format, an dem jeder beteiligt ist. Nicht nur Quizmaster Thomas Ranft , auch die Kunden oder die Belegschaft sind gefordert. Jeder ist Spielteilnehmer, jeder muss für sich nach der richtigen Antwort fahnden.

Dazu erhält jeder Teilnehmer mit Beginn der Show eine Teilnahmekarte, auf der er für jede Frage den Antwortbuchstaben notiert, den er für richtig hält. Pro Frage gibt es jeweils drei Antwortmöglichkeiten, aber nur eine ist richtig.

Der Sieger bzw. die besten Drei erhalten einen kleinen Preis, der größte Gewinn sind aber der Spaß an der Teilnahme und der Wissenszuwachs.

In jedes Wissensfeld tauchen wir mit einer kleinen Geschichte ein, die letztendlich in einer Frage mündet.

Im Laufe des Abends können Zuschauer aber auch den Spieß umdrehen und den Moderator mit Fragen löchern. Das ist zwar nicht Teil des Spiels, aber absolut erwünscht!

Mit Wissen unterhalten, diese Aufgabe löst Thomas Ranft seit vielen Jahren, als Moderator der Sendung Alles Wissen im HR-Fernsehen, als Moderator von Science Slams, in „alle wetter!“ und im täglichen Leben. Komplexe Sachverhalte einfach erklären, darin sieht der Moderator seine Stärke.

Das Setting der Veranstaltung ist denkbar einfach:

Ein kleiner Bühnenbereich mit einem Tisch (für Quizuntensilien), Stromanschluss, dazu ein TV-Monitor, auf dem (per Powerpoint) die Fragen und die Antwortmöglichkeiten, aber auch z.B. Erklärgrafiken eingeblendet werden.

Teilnahmekarten mit Adressfeld, 10 Antwortfelder, Stifte (keine Bleistifte)

Nach Ablauf der Beantwortungszeit folgt direkt die Auflösung. Teilnehmer dürfen ihren eingetragenen Antwortbuchstaben nicht mehr korrigieren und werten jeweils für sich die Anzahl korrekter Antworten aus.

Artikel teilen/empfehlen