suche
Für Ihren Erfolg – wir entwickeln Potenziale
andreas-creutz

Mit 15 Jahren Produktionserfahrung im Automobilien- und Konsumgüterumfeld vermittele ich als Trainer und Berater der Confidos Akademie Hessen mein eigenes KVP bzw. Kaizen-Wissen sowie Erfahrungen und Methoden, mit dem Ziel, Unternehmen im täglichen Kampf um Aufträge und Marktanteile nachhaltig zu… weiterlesen

Mit 15 Jahren Produktionserfahrung im Automobilien- und Konsumgüterumfeld vermittele ich als Trainer und Berater der Confidos Akademie Hessen mein eigenes KVP bzw. Kaizen-Wissen sowie Erfahrungen und Methoden, mit dem Ziel, Unternehmen im täglichen Kampf um Aufträge und Marktanteile nachhaltig zu unterstützen. Dazu gehört, den gesamten Baukasten eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zielgerichtet und kundenspezifisch einzusetzen, um die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit meinen persönlichen Eigenschaften wie Authenzität, Humor und Motivation so zu begeistern, dass langfristige Wettbewerbs- und Arbeitsplatzsicherung erreicht wird sowie deren Gesunderhaltung.

Lebensmotto

Probleme sind Schätze. Wenn du sie gelöst hast, lernst du sie zu schätzen

Vorträge
  • Impulsvorträge zu den Bausteinen eines erfolgreichen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
Qualifikation

Studium Kunststofftechnik

Zertifizierung

Ausgebildeter Kaizen-Manager (Kaizen-Institut)

Inhouse-Workshop | Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) in der Produktion

Aktive Gesundheitsprävention und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit durch Lean Vital

Auch Ihr Unternehmen kennt die Herausforderungen: Die ständig steigenden Material- und Lohnkosten, die Belastungen durch Steuern und Energie und die gleichzeitig fallenden, niedrigen Preise. Um hier wettbewerbs- und zukunftsfähig zu bleiben, muss die Produktivität jährlich gesteigert werden. Des Weiteren wirken sich die stetig steigenden Anforderungen durch immer kürzere Entwicklungszeiten negativ auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus.

Hier setzt unser integriertes Konzept Lean Vital© an. Gemeint ist ein ganzheitlicher Ansatz, der darauf abzielt, ein ergonomisches und gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld zu schaffen. Unter dem Aspekt des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) steht zu Beginn eine Analyse, welche die Zusammenhänge zwischen den Fertigungsprozessen und Ursachen von Mitarbeitererkrankungen untersucht und gleichzeitig transparent macht.

Unser KVP-Spezialist Anders Creutz setzt in seinen Workshops die Elemente des Lean Managements um, mit dem Ziel, die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen Ihres Unternehmens nachhaltig und stetig zu verbessern.

Gerne unterstützen wir Sie bei einer Umsetzung von Lean Vital in Ihrem Unternehmen. Dies kann auch im Rahmen eines BGM/BGF Prozesses erfolgen.

Artikel teilen/empfehlen
Ziele

Nach der Analyse wird eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsprozesse anhand von fünf Erfolgsfaktoren des Lean Vital© angestrebt. Nutzen Sie dabei das Wissen und die Kreativität Ihrer Mitarbeiter/innen, um Arbeitsplätze und Prozessabläufe zur Verbesserung der Gesundheit und Prävention zu hinterfragen. Steigern Sie somit die Wertschöpfung in Ihrem Betrieb. Eine detaillierte Beschreibung der Erfolgsfaktoren findet sich unter den Inhalten.

 

Artikel teilen/empfehlen
Inhalte

Die folgenden fünf Erfolgsfaktoren sind Bestandteil von Lean Vital©:

  • Erfolgsfaktor 1- aktives Gesundheitsmanagement durch Mitarbeitereinbindung und Qualifikation
    Wer weiß es besser, als Ihre Mitarbeiter/innen selbst, was im Betrieb nicht rund läuft und durch welche Arbeitsprozesse die häufigsten körperlichen Beschwerden entstehen. Hinterfragen Sie jeden Prozess. Wie ist die Ergonomie beschaffen? Welche Beschwerden sind aufgetreten und warum? Wie wirken sich diese Faktoren auf die Produktivität aus? Mit dem Lean Element 5S, „sortiere aus – systematisiere – sauber halten – standardisieren – Selbstdisziplin“, werden die Prozessabläufe unter Einbildung der Mitarbeiter genau unter die Lupe genommen und Arbeitsschritte erheblich verbessert.
  • Erfolgsfaktor 2 – Verschwendung reduzieren und Krankheitsquote senken
    Verschwendungen in der Produktion durch Überproduktion, Bestände, Wartezeiten, Herstellungsprozessen, Transport, Bewegung oder Ausschuss bedeuten eine Mehrbelastung für Ihre Mitarbeiter, welche oftmals zu Ausfalltagen führen. Lassen Sie uns gemeinsam mit den Mitarbeitern auf Verschwendungssuche gehen und durch Fotos dokumentieren. Machen Sie Ihre Mitarbeiter vom Beteiligten zum Betroffenen und erarbeiten Sie gemeinsam Verbesserungen.
  • Erfolgsfaktor 3 – Eine Optimierung der Logistikprozesse schafft zufriedene Kunden und entlastete Mitarbeiter/innen
    Neben dem besten Preis und 100 % Qualität ist die Liefertreue ein extrem wichtiges Kriterium für den Kunden. Leider verhindern zahlreiche Abweichungen in der Wertschöpfung und logistische Probleme oftmals das Erfüllen der Kundenerwartungen. Gleichzeitig müssen Mitarbeiter/innen durch Überstunden das „Unmögliche“ doch noch machbar machen. Wir gehen mit Ihnen den gemeinsamen Weg mittels Unternehmensanalyse die Abläufe analytisch aufzunehmen, Schwachpunkte zu ermitteln und einen schlanken Fluss (mit geringsten Beständen) und im Idealfall im Kundentakt zu implementieren. Hiervon profitiert nicht zuletzt Ihre Belegschaft. Gleichzeitig steigt auch die Leistungsbereitschaft.
  • Erfolgsfaktor 4 – Wertschöpfung steigern durch Rüstzeitreduzierung und Erhöhung der Arbeitssicherheit
    Rüstzeitreduzierung ist ein enormer Hebel, um Flexibilität und niedrige Bestände bei hoher Prozesssicherheit zu erreichen. Gleichzeitig zeigen sich in diesem Arbeitsprozess hohe gesundheitliche Risiken, welche zu schweren Arbeitsunfällen führen können. Unser Rüstworkshop orientiert sich an den praktischen Gegebenheiten vor Ort. Wir Rüsten nach jetzigem Stand, alle Details aufnehmen (Wege, Zeiten, Hilfsmittel, etc.), um diese auf Wirtschaftlichkeit und Arbeitsschutz auszuwerten. Bei Unternehmen ohne Historie der Rüstzeitreduzierung lassen sich meist Reduzierungen bei erhöhter Arbeitssicherheit von mehr als 50% erreichen. Nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch das Unternehmen profitieren hiervon.
  • Erfolgsfaktor 5 – Leistungsbereitschaft und Motivation steigern durch Führungskulturwandel
    Um ein Verbesserungsmanagement als erfolgreichen „Dauerläufer“ zu starten, muss auch der Führungsstil als förderndes Instrument des Prozesses etabliert werden. Hierzu gehören das Fordern der Zielerreichung, das Fördern, ein aktives Mitgestalten und gegenseitiges Vertrauen. Durch die neue Unternehmenskultur erreichen Sie auch Mitarbeiter, welche bisher ihre Arbeit eher demotiviert verrichtet haben. Durch die Möglichkeit des aktiven Mitgestaltens werden sie leistungsstärker. Auch die Gefahr von psychischen Erkrankungen sinkt. Damit sind Rahmenbedingungen geschaffen, in denen motivierte Mitarbeiter in Teams kontinuierlich die Wettbewerbsfähigkeit erhalten bzw. steigern und nebenbei auch langfristige Arbeitsplatzsicherung betreiben.
Artikel teilen/empfehlen
Termin
Nach Vereinbarung
Ort
Inhouse
Kosten
Auf Anfrage

Kundenstimmen

  1. Rolf Jourdan | Technischer Leiter Firma Jakob Maul GmbH sagt:

    „Die anfängliche Skepsis schwenkte im Laufe des Seminars zur Begeisterung um. Mit gezielten Anregungen durch KVP Trainer Andreas Creutz von der Confidos Akademie Hessen konnten noch weitere Fortschritte erzielt werden. Letztlich kamen alle Vorschläge und Verbesserungen aus der Gruppe selbst. Die Mitarbeiter konnten im Rahmen des Rüstworkshops in unserem Unternehmen bei einem speziell ausgewählten Werkzeug die Rüstzeiten von bisher 66 min auf sage und schreibe 3o min reduzieren. Und das ohne jegliche Mehrkosten.“