Führungskonzept aus dem Profisport: Stefan Koch beim Business-Frühstück der Confidos Akademie

Wie lassen sich Führungskonzepte aus dem Spitzensport auf Unternehmen übertragen? Hierzu hatte die Confidos Akademie Hessen im kleinen Kreise Führungskräfte und Unternehmensinhaber am vergangenen Samstag zu einem Business-Frühstück ins Technologie- und Innovationszentrum Gießen eingeladen. Begrüßt wurden die Gäste von Holger Fischer. Stefan Koch, Keynote Speaker der Akademie und ehemaliger Basketball Bundesligatrainer (u.a. bei den Giessen 46ers) gab in einem 45-minütigen Vortrag viele praktische Einblicke aus seiner langjährigen Profikarriere.

Ein Beispiel von Koch: „Eine gute Führungskraft kennt die persönlichen Motive ihrer Mitarbeiter und versteht es, sie gewinnbringend für die Ziele des Unternehmens einzusetzen. Wenn ich einen Spieler habe, der in die Nationalmannschaft möchte, dann kann ich ihm helfen, indem ich mit ihm entsprechend darauf hin arbeite. Das motiviert diesen Spieler, auch mich bei der Erreichung unserer kollektiven Ziele zu unterstützen.“

Es blieb im Anschluss genügend Zeit für Gespräche. Die Führungskräfte konnten viele wertvolle Anregungen mitnehmen und zeigten sich von dem Format und die inhaltliche Präsentation sehr angetan.
Thomas Rühl, Vorstandsvorsitzender der Cursor Software AG und Basketballfan der Giessen 46ers brachte eigens eine Fantasse zum Business-Frühstück mit. Zusammen mit Stefan Koch und einem original Playoff-Basketball hoffte man entsprechende Signale nach Bayreuth zum Auswärtsspiel der 46ers senden zu können. Dennoch hatte diese mentale Unterstützung dann nicht ganz gereicht. Die Giessen 46ers Unterlagen am Abend gegen den hohen Favoriten medi bayreuth. Die Chance auf den Einzug in die Playoffs besteht dennoch weiterhin. Wir drücken die Daumen!

 

[slideshow id=7]


Weitere Informationen über Stefan Koch sowie zu seinem Führungskonzept „Leading by Example“ und ein persönliches Interview finden Sie hier


Schlagworte: , , , ,